Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein.

Fristlose Kündigung des Mietverhältnisses bei Bedrohung der Nachbarn durch störenden Mieter gerechtfertigt!

Das Amtsgericht München hat entschieden, dass einem Mieter, der Nachbarn massiv beleidigt und bedroht, ohne Abmahnung fristlos gekündigt werden darf.

Am Rande einer Auseinadersetzung zwischen Eheleuten kam es zu Beschimpfungen und Bedrohungen anderer Mieter in einem Mietshaus. Eine durch den Vermieter daraufhin ausgesprochene, fristlose Kündigung des Mietverhältnisses gegenüber dem pöbelnden Mieter und eine sofortige Räumung der Wohnung seien gerechtfertigt.

Quelle: Pressemitteilung des AG München Nr. 97/2017 v. 15.12.2017

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.